0
Aues Torwart Martin Männel kann das Tor zum 0:1 nicht verhindern, sein Mitspieler John-Patrick Strauß und Paderborns Sven Michel beobachten die Szene. - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Aues Torwart Martin Männel kann das Tor zum 0:1 nicht verhindern, sein Mitspieler John-Patrick Strauß und Paderborns Sven Michel beobachten die Szene. | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
SC Paderborn

Der SC Paderborn schießt sich in Aue an die Tabellenspitze

Der SCP fährt beim Tabellenletzten aus dem Erzgebirge einen hochverdienten 4:1-Sieg ein. Konsequenzen: Paderborn erobert Rang eins, Aue entlässt den Cheftrainer.

Kevin Bublitz
19.09.2021 | Stand 19.09.2021, 18:54 Uhr |
Frank Beineke

Aue. Das beste Auswärtsteam der 2. Bundesliga setzte am Sonntag das nächste Ausrufezeichen. So feierte der SC Paderborn einen beeindruckenden 4:1 (3:0)-Sieg beim Liga-Schlusslicht FC Erzgebirge Aue. Die Schützlinge von Trainer Lukas Kwasniok holten damit die Auswärtspunkte Nummer acht bis zehn. Konsequenz: Der SCP ist erstmals in seiner Vereinsgeschichte Zweitliga-Tabellenführer!

Mehr zum Thema