0
Heikle Szene: Im Wahl-Clip der IG Bau mit dem Unglücksraben Kevin dreht sich alles ums Thema Arbeit. - © Tobias Seifert
Heikle Szene: Im Wahl-Clip der IG Bau mit dem Unglücksraben Kevin dreht sich alles ums Thema Arbeit. | © Tobias Seifert

Kreis Paderborn Baugewerbe im Kreis Paderborn bleibt im Pandemie-Jahr 2020 stabil

Die Zahl der Beschäftigten im Kreis ist um vier Prozent gestiegen. Die IG Bau möchte mit besonderen Maßnahmen die Menschen zum Wählen animieren.

17.09.2021 | Aktualisiert vor 0 Minuten

Kreis Paderborn. Die Zahl der Baubeschäftigten im Kreis Paderborn lag Ende 2020 bei 7.051 und stieg damit um 273 Arbeiter, beziehungsweise um vier Prozent an. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) zur Beschäftigung in der Corona-Zeit. Der Bau habe in der Pandemie für Stabilität gesorgt und vom Wohnungs- bis zum Straßenbau eine gute Job-Perspektive geboten, sagt Sabine Katzsche-Döring, Bezirksvorsitzende der IG Bau Ostwestfalen-Lippe, in einer Pressemitteilung.

Mehr zum Thema