Ein junger Paderborner steht wegen des Verdachts der Vergewaltigung vor Gericht. - © Niklas Tüns
Ein junger Paderborner steht wegen des Verdachts der Vergewaltigung vor Gericht. | © Niklas Tüns
NW Plus Logo Paderborn

Mann soll Frau am Schützenfest-Wochenende vergewaltigt haben

Ein Paderborner steht wegen des Verdachts der Vergewaltigung vor Gericht. Der 24-Jährige streitet den Vorwurf ab.

Jutta Steinmetz

Paderborn. Die meisten sexuellen Übergriffe auf Frauen geschehen nicht auf einer dunklen Straße, werden nicht verübt von wildfremden Männern. Zumeist besteht zwischen Täter und Opfer eine Beziehung, mag sie auch erst kurz zuvor geknüpft worden sein. Möglicherweise ist vor zwei Jahren an einem Schützenfestwochenende in einem Paderborner Stadtteil genau so etwas passiert. Damals soll eine 20-Jährige vergewaltigt worden sein – von einem jungen Mann, den sie wenige Stunden vorher im Partyzelt auf dem Festplatz kennengelernt hatte. Jetzt muss sich der 24-Jährige ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG