0
Die Durchschnittsmiete für Wohnungen des Spar- und Bauvereins liegt nach eigenen Angaben signifikant unter dem Paderborner Durchschnitt. - © Pixabay (Symbolbild)
Die Durchschnittsmiete für Wohnungen des Spar- und Bauvereins liegt nach eigenen Angaben signifikant unter dem Paderborner Durchschnitt. | © Pixabay (Symbolbild)
Spar- und Bauverein

Paderborns größter Vermieter kritisiert die Bundespolitik

Beim Spar- und Bauverein wohnt man im Vergleich günstiger als im Schnitt. Den Mitgliedern wird außerdem eine Dividende ausgezahlt.

Hans-Hermann Igges
24.07.2021 | Stand 23.07.2021, 20:46 Uhr

Paderborn. Der Spar- und Bauverein Paderborn eG zahlt seinen Mitgliedern, zu denen alle Mieter der knapp 3.000 Wohnungen in seinem Besitz gehören, für das Geschäftsjahr 2020 eine Dividende von 5 Prozent. Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, der jetzt der Vertreterversammlung vorgelegt wurde. Die Umsatzerlöse stiegen im Berichtsjahr auf 18,34 Millionen Euro (Vorjahr 17,95 Millionen Euro). Investiert wurde für neun Millionen Euro, der Überschuss liegt bei 3,4 Millionen Euro.

Mehr zum Thema