1
Zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat sorgt ein Streit um eine Betriebsratswahl für Ärger beim DRK Kreisverband Paderborn.  - © Marc Schröder
Zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat sorgt ein Streit um eine Betriebsratswahl für Ärger beim DRK Kreisverband Paderborn.  | © Marc Schröder

Paderborn Bezirksregierung ermittelt gegen DRK-Kreisverband Paderborn

Wie die Gewerkschaft Verdi schreibt, werden zur Überprüfung die Dienstpläne und Arbeitszeiterfassung der Mitarbeiter der Rettungswachen eingefordert.

02.07.2021 | Stand 02.07.2021, 10:21 Uhr

Paderborn. Die vier Kündigungen gegen Wahlvorstände, Betriebsräte und eine Wahlbewerberin, die beim Roten Kreuz in Paderborn zu einem Streit zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung führen, stecken mitten in der juristischen Klärung, die erst im Herbst fortgesetzt wird.

Wie die Gewerkschaft Verdi in einer Mitteilung schreibt, hat mittlerweile das zuständige Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Detmold Ermittlungen gegen den DRK-Kreisverband Paderborn aufgenommen und zur Überprüfung die Dienstpläne und Arbeitszeiterfassung der Mitarbeiter der Rettungswachen bei der Geschäftsführung eingefordert.

„Meiner Ansicht nach muss hier ein begründeter Anfangsverdacht für das Amt vorliegen, aus Spaß an der Freude wird man dort nicht so einfach tätig", erklärt Gewerkschaftssekretär Tim Bergmann. „Die Geschäftsführung übt derweil Druck auf die Betriebsräte aus, den Namen des Anzeigestellers heraus zu geben, was das Gremium nicht erfüllen kann, da die Person unbekannt ist.

Dies habe Geschäftsführer Stefan Vogel nicht davon abgehalten, „den Betriebsratsvorsitzenden und seine Stellvertreterin als ,Schuldige’ in der Betriebsöffentlichkeit zu denunzieren und mit Amtsenthebung und dem Abbruch der Verhandlungen zur Betriebsvereinbarung zu drohen", so Bergmann. In Sachen Betriebsratswahl konnte ein neuer Wahlvorstand bestellt werden. Die Geschäftsführung hatte den vorherigen nicht akzeptieren wollen, weilt dort zwei der vier gekündigten Beschäftigten mitwirken wollten.

Links zum Thema
Fristlose Kündigung für Betriebsräte - Ärger beim DRK-Kreisverband

Streit um Kündigungen beim DRK: Verdi unterstützt Gerichts-Vorschlag

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken