Die Mannschaftsgebäude der ehemaligen Dempsey-Kaserne sollen zu Wohnzwecken erhalten bleiben. Insgesamt umfasst das neue Quartier zum Wohnen und Arbeiten 20 Hektar. - © David Knapp
Die Mannschaftsgebäude der ehemaligen Dempsey-Kaserne sollen zu Wohnzwecken erhalten bleiben. Insgesamt umfasst das neue Quartier zum Wohnen und Arbeiten 20 Hektar. | © David Knapp
NW Plus Logo Paderborn

Stadt soll Gelände der Dempsey-Kaserne ankaufen - Wohneinheiten geplant

Auch wenn geplante 300 Wohneinheiten manchen zu wenig sind: Das Gelände der früheren Dempsey-Kaserne soll möglichst rasch umgenutzt werden.

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Auf Alanbrooke folgt Dempsey: Nun soll das Gelände einer zweiten früheren britischen Kaserne auf dem Paderborner Stadtgebiet von der Stadt angekauft und entwickelt werden. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Konversion empfiehlt dem Stadtrat zu seiner nächsten Sitzung, den überarbeiteten Rahmenplan des Siegers des vorangegangenen städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerbs sowie den Strukturplan dazu als Grundlagen, um damit die Erstzugriffsoption für Wertermittlung und Ankauf beim Eigentümer, der Bundesantalt für Immobilienaufgaben (BImA), zu realisieren...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG