NW News

Jetzt installieren

0
In der Paderborner City herrscht oft ein großer Andrang von Paketdiensten, weil Lieferungen verteilt werden müssen. Abhilfe vom störenden Lieferverkehr schaffen könnte zum Beispiel eine entsprechende Radlogistik. - © Holger Kosbab
In der Paderborner City herrscht oft ein großer Andrang von Paketdiensten, weil Lieferungen verteilt werden müssen. Abhilfe vom störenden Lieferverkehr schaffen könnte zum Beispiel eine entsprechende Radlogistik. | © Holger Kosbab

Paderborn Koalition will illegalen Lieferverkehr in der Paderborner City stoppen

CDU und Grüne fordern ein Ultimatum für die City-Logistik. Welche Ansätze helfen könnten.

22.06.2021 | Stand 21.06.2021, 20:03 Uhr

Paderborn. Fahrende, zurücksetzende und parkende Lieferfahrzeuge – in der Paderborner Fußgängerzone ist das auch außerhalb der erlaubten Lieferzeiten ein regelmäßiges Bild. Obwohl das Fußgänger erheblich gefährdet und die Attraktivität der Innenstadt beeinträchtigt, wird dieser illegale Lieferverkehr bislang weitgehend geduldet. „Die Ratsfraktionen der CDU und der Grünen wollen diese Situation nun nicht länger hinnehmen", heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Mehr zum Thema