Der Papst im Papamobil in der Senne. Mit blauen Fähnchen (Totus tuus/Ganz dein) winken die Gläubigen ihm und Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt zu. - © Reinhard Rohlf
Der Papst im Papamobil in der Senne. Mit blauen Fähnchen (Totus tuus/Ganz dein) winken die Gläubigen ihm und Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt zu. | © Reinhard Rohlf

NW Plus Logo Paderborn Vor 25 Jahren: Als der Heilige Vater an der Pader wandelte

Vom 21. bis 23. Juni weilte Papst Johannes Paul II. in Paderborn – als erster Pontifex seit Leo III. im Jahr 799. Tausende Menschen jubelten ihm zu und feierten mit ihm Gottesdienst - was ist davon geblieben?

Birger Berbüsse

Paderborn. Es war ein wahrhaftig historischer Besuch: 1197 Jahre nach dem ersten und bis dato letzten Besuch eines Papstes in Paderborn schwebte am Freitag, 21. Juni 1996, um 18.53 Uhr Johannes Paul II. vom Himmel herab auf das Rollfeld des Flughafens Paderborn-Lippstadt, wo er von 4.500 Menschen begeistert empfangen wurde.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema