Der Angeklagte soll mit großen Mengen Marihuana gedealt haben. - © Pexels (Symbolfoto)
Der Angeklagte soll mit großen Mengen Marihuana gedealt haben. | © Pexels (Symbolfoto)
NW Plus Logo Paderborn/Bad Lippspringe

Drogendealer deklariert Marihuana als Kartoffelchips

Die drei Männer, die in elf Monaten, für über 800.000 Euro Drogen verkauft haben sollen, nutzten Krypto-Telefone.

Jutta Steinmetz

Paderborn/Bad Lippspringe. Nils S. (alle Namen geändert) ist anscheinend äußerst versiert, was die modernen Kommunikationstechniken angeht. Als er sich vor mehr als anderthalb Jahren auf den Handel mit illegalen Drogen verlegte, nutzte er nicht eine ganz normale Telefonverbindung oder weit verbreitete Messenger. Der 33-Jähriger, der als Beruf „Grafikdesigner" angegeben hat, pflegte via Krypto-Handy zu kommunizieren. Das ging zwar eine Zeit lang gut, doch weil er auch in Frankreich kriminelle Geschäftspartner hatte, geriet er in den Fokus der dortigen Fahnder...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema