Auch ein Unverpacktladen gehört zum Netzwerk "typisch paderbörnsch". Der Fokus liegt auf kleinen Unternehmen, die regional und nachhaltig produzieren. - © Pexels (Symbolbild)
Auch ein Unverpacktladen gehört zum Netzwerk "typisch paderbörnsch". Der Fokus liegt auf kleinen Unternehmen, die regional und nachhaltig produzieren. | © Pexels (Symbolbild)

NW Plus Logo Paderborn Typisch Paderbörnsch: Kleinunternehmer setzen auf Bio und Nachhaltigkeit

Die Plattform Typisch Paderbörnsch will auf die vielen regional und nachhaltig produzierten Produkte aus Paderborn aufmerksam zu machen. Für die Zukunft hat der Initiator schon weitere Ideen.

Lena Henning

Paderborn. "Gute Produkte, faire Preise und Bio, das macht Einkaufen erlebenswert", davon ist die Initiative Typisch Paderbörnsch überzeugt. Was mal mit der Idee für einen Einkaufskompass begann, hat sich inzwischen zu einer aktiven Gruppe entwickelt, die viele Ideen hat, wie die Zukunft der Stadt insbesondere beim Einkaufen gestaltet werden könnte. Paderborner Geschäfte und Kleinstunternehmen, die Wert auf Nachhaltigkeit, Bio, Fairtrade und Zerowaste legen, können sich im Rahmen dieser Initiative vernetzen, austauschen und voneinander profitieren.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema