Die Impfpririsierung sollte so bald wie möglich aufgehoben werden, findet unsere Autorin. - © Symbolbild: Pixabay
Die Impfpririsierung sollte so bald wie möglich aufgehoben werden, findet unsere Autorin. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Kommentar Deutschlands Bürokratie bremst Paderborner Hausärzte beim Impfen aus

Wie kann es sein, dass andere Länder so viel weiter beim Impfen sind als die Bundesrepublik? Auch Paderborner Hausärzte bekommen die Hürden der Bürokratie zu spüren - warum das nicht sein darf.

Jessica Eberle

Paderborn. Der Ansatz einer Priorisierung war einst sinnvoll, um die Schwächeren zu schützen. Doch mittlerweile sind die Risikogruppen geimpft und die Priorisierung bremst die Impfkampagne unnötig. Der Blick über die Bundesrepublik hinaus zeigt: Andere Länder sind uns in Sachen Impfen deutlich voraus. In Großbritannien wird schon seit Februar in den Hausarztpraxen geimpft. Deutschland hinkt hinterher. Auch hier vor Ort in Paderborn wünschen sich einige Hausärzte die Aufhebung der Priorisierung, um den Impfprozess zu beschleunigen...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren