0
Das Paderborner St. Vincenz-Krankenhaus ist nach eigenen Angaben das erste in ganz Ostwestfalen-Lippe, das diese medizinische Innovation während der Schlaganfall-Behandlung nutzt. - © Niklas Tüns
Das Paderborner St. Vincenz-Krankenhaus ist nach eigenen Angaben das erste in ganz Ostwestfalen-Lippe, das diese medizinische Innovation während der Schlaganfall-Behandlung nutzt. | © Niklas Tüns

Paderborn Meilenstein für die Schlaganfall-Versorgung

St. Vincenz-Radiologie setzt kleinsten Stent-Retriever der Welt ein.

05.05.2021 | Stand 04.05.2021, 19:07 Uhr

Paderborn. Der weltweit kleinste Stent-Retriever zur Therapie von Schlaganfällen wurde jetzt erstmals im Paderborner St. Vincenz-Krankenhaus eingesetzt. Das Team der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie ist nach eigenen Angaben das erste in ganz Ostwestfalen-Lippe, das diese medizinische Innovation während der Schlaganfall-Behandlung nutzt: Mithilfe eines hauchdünnen Drahtgeflechtes können selbst feinste Gefäße von gefährlichen Blutgerinnseln befreit werden.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren