NW Plus Logo Bielefeld/Paderborn Prüfer schließt Studentin aus: "Verhinderte Karriere kostet 126.000 Euro"

Meliha Yalinkilicli kam zu spät zur mündlichen Juraprüfung und wurde ausgeschlossen. Zu Unrecht, wie ein Gericht in letzter Instanz entschied. Jetzt klagt sie auf Verdienstausfall.

Jens Reichenbach

Bielefeld/Paderborn. Für die Bielefelder Jurastudentin Meliha Yalinkilicli war der 21. Januar 2015 in jeder Hinsicht ein wegweisender Tag. Eigentlich wollte sie mit der mündlichen Prüfung im 1. Staatsexamen den nächsten Schritt ihrer Laufbahn als Juristin gehen. Doch ein Missverständnis bei der Mitteilung der Pausenzeit beendete diese Karriere jäh. Denn die Studentin kam fünf Minuten zu spät zum zweiten Teil der Prüfung und fiel komplett durch. Erst nachdem das Bundesverfassungsgericht vier Jahre später diese Entscheidung kippte, konnte die 35-Jährige, die heute in Paderborn lebt...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren