Das Studierendenwohnheim Alois-Fuchs-Weg ist eines der Wohnheime, das zum Studierendenwerk dazugehört. - © Peter Heidbrink
Das Studierendenwohnheim Alois-Fuchs-Weg ist eines der Wohnheime, das zum Studierendenwerk dazugehört. | © Peter Heidbrink
NW Plus Logo Paderborn

Wie sich Corona auf den studentischen Wohnungsmarkt auswirkt

Seit knapp zwölf Monaten sei der Campus wie leer gefegt. Doch rennen den Studierendenwohnheimen damit auch die Bewohnerinnen und Bewohner weg?

Peter Heidbrink

Paderborn. Coronabedingt läuft derzeit alles anders – auch im Studium. Hörsäle bleiben leer, gepaukt und zugehört wird von zuhause aus. „Bis auf ganz wenige Ausnahmen, beispielsweise Laborpraktika oder musikalische Übungen, finden alle Kurse digital statt und werden bis mindestens Pfingsten digital bleiben", sagt Andreas Schwengel vom Allgemeinen Studierendenausschuss (Asta) der Universität Paderborn. Seit knapp zwölf Monaten sei der Campus daher wie leer gefegt. Doch rennen den Studierendenwohnheimen damit auch die Bewohnerinnen und Bewohner weg...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema