0
Maskottchen Paola wird frühestens am 16. April 2022 wieder an der Strecke stehen, um die Läufer anzufeuern. Der Paderborner Osterlauf fällt nämlich auch dieses Jahr aus. Doch es gibt eine gute Alternative. - © Kristoffer Fillies
Maskottchen Paola wird frühestens am 16. April 2022 wieder an der Strecke stehen, um die Läufer anzufeuern. Der Paderborner Osterlauf fällt nämlich auch dieses Jahr aus. Doch es gibt eine gute Alternative. | © Kristoffer Fillies

Paderborn Mit dem Oster-Sololauf fällt der Startschuss für eine neue Serie

Bei zwölf Solo-Sportveranstaltungen können bis März 2022 nicht nur die Laufschuhe geschnürt werden. Die Organisatoren vom SC Grün-Weiß Paderborn hoffen im Verlauf der Serie auf mehr als 10.000 Teilnehmer.

Frank Beineke
22.03.2021 | Stand 22.03.2021, 17:34 Uhr

Paderborn. Eigentlich hätten am Karsamstag, 3. April, mehr als 12.000 Läuferinnen und Läufer beim 74. Paderborner Osterlauf an den Start gehen sollen. Doch Deutschlands ältester Straßenlauf musste wie schon im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Dafür fällt am besagten 3. April nun der Startschuss für die "Paderborner Osterlauf-Cup-Challenge". Es ist zugleich der Auftakt einer neuen Serie, bei der bis März 2022 insgesamt zwölf Solo-Läufe auf dem Programm stehen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG