0
9.464 Finisher hatten im vergangenen Jahr am ersten Paderborner Oster-Solo-Lauf teilgenommen. Damit wurden alle Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen. Die Läuferinnen und Läufer kamen dabei aus aller Welt. - © Jan Braun
9.464 Finisher hatten im vergangenen Jahr am ersten Paderborner Oster-Solo-Lauf teilgenommen. Damit wurden alle Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen. Die Läuferinnen und Läufer kamen dabei aus aller Welt. | © Jan Braun
Paderborn

SC Grün-Weiß Paderborn plant Oster-Solo-Laufserie

Deutschlands ältester Straßenlauf fällt auch in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Die Veranstalter bieten aber zwölf Sololäufe an und holen sich obendrein ein Meinungsbild von mehr als 2.200 Läuferinnen und Läufern.

Frank Beineke
13.02.2021 | Stand 12.02.2021, 21:12 Uhr

Paderborn. Die 74. Auflage des Paderborner Osterlaufes lässt weiter auf sich warten. So musste Deutschlands ältester Straßenlauf wie schon im Vorjahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Das tut vielen Läuferinnen und Läufern, aber auch dem SC Grün-Weiß Paderborn als Osterlauf-Veranstalter extrem weh. Immerhin wird es 2021 eine Neuauflage des Oster-Solo-Laufes geben, der diesmal sogar zu einer Laufserie mit diversen Überraschungen ausgeweitet wird. Zudem holte sich der SC Grün-Weiß ein Meinungsbild der Aktiven ein. So führte der Verein eine bundesweite Umfrage durch, an der sich 2.226 Läuferinnen und Läufer im Alter von 12 bis 86 Jahren beteiligten. 750 davon kommen aus dem Kreis Paderborn.

Mehr zum Thema