Die Showrooms des Autohauses Rosier müssen während des Lockdowns geschlossen bleiben. - © Rosier
Die Showrooms des Autohauses Rosier müssen während des Lockdowns geschlossen bleiben. | © Rosier
NW Plus Logo Paderborn

Paderborner Autohäuser zwischen Hoffen und Bangen

Die heimische Branche bekommt die Corona-Auswirkungen kräftig zu spüren. Trotz rückläufiger Verkaufszahlen macht ausgerechnet das Jahr 2020 Hoffnung.

Benedikt Riemer

Paderborn. Corona hat auch die hiesige Autobranche mächtig ins Schleudern gebracht. Zwar dürfen PKW nach wie vor verkauft werden, die Hürden des Lockdowns halten viele Kunden aktuell allerdings davon ab, in einen neuen fahrbaren Untersatz zu investieren. Hoffnung macht hingegen ein Trend aus dem vergangenen Jahr. „Wir haben im Januar deutlich weniger Fahrzeuge als sonst üblich verkauft - insbesondere im Pkw-Geschäft", sagt Heinrich Rosier vom gleichnamigen Autohaus an der Detmolderstraße. Ähnlich ist die Situation in Autohaus Krenz an der Steubenstraße...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG