Der Rohbau lässt bereits erahnen, wie das kirchliche Gebäude später aussehen wird. Der Kran hingegen verschwindet bald aus dem Stadtbild.  © Viktoria Bartsch

Heiersstraße in Paderborn bleibt länger gesperrt

Der Abbau eines Krans muss verschoben werden.

Paderborn. Länger als geplant dauert die Sperrung der Heiersstraße aufgrund der Abbauarbeiten des Krans für das Bauprojekt des Erzbistums an der Ecke Thisaut/Heiersstraße in Paderborn. Wie das Erzbistum mitteilt, mussten die Arbeiten am Mittwochmorgen aufgrund der Windverhältnisse unterbrochen werden. Aus diesem Grund bleibe die Vollsperrung mit allen Umleitungen zunächst bis zum morgigen Freitag, 22. Januar, bestehen. Darüber habe das Erzbischöfliche Generalvikariat mit einem Schreiben die Anlieger informiert.