0
Schäferhund Tino läuft beim Training vor dem Lockdown auf ein sogenanntes Bringholz zu. Er trägt es dann zu seiner Besitzerin Marilies Clegg. - © Hundesport Paderborn
Schäferhund Tino läuft beim Training vor dem Lockdown auf ein sogenanntes Bringholz zu. Er trägt es dann zu seiner Besitzerin Marilies Clegg. | © Hundesport Paderborn

Paderborn Paderborner Verein gibt Tipps für die Hundeausbildung

Auch der Verein Hundesport Paderborn ist wegen des Lockdowns seit Anfang November geschlossen. Wie Hundebesitzer ihren Vierbeinern zu Hause dennoch wichtige Grundübungen vermitteln können.

21.01.2021 | Stand 20.01.2021, 19:45 Uhr

Paderborn. Viele Paderborner haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie einen Welpen gekauft oder einen Hund aus dem Tierheim bei sich aufgenommen. Doch auch die Hundevereine mussten Anfang November ihren Übungsbetrieb schließen. „Wir bekommen häufig Anfragen von Besitzern, die wissen wollen, wann wir wieder öffnen", berichtet Jan Dorenkamp, Erster Vorsitzender des Vereins Hundesport Paderborn.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG