0
Wenn die Maske zur Herausforderung wird: Brillenträger haben oft mit beschlagenen Gläsern zu kämpfen. - © Jessica Eberle
Wenn die Maske zur Herausforderung wird: Brillenträger haben oft mit beschlagenen Gläsern zu kämpfen. | © Jessica Eberle
Paderborn

Verbraucherschützer raten zu Hausmitteln gegen beschlagene Brillen

Die Verbraucherzentrale NRW verweist auf giftige Inhaltsstoffe von Antibeschlag-Produkten, die im Handel erhältlich sind, und rät zur Vorsicht.

09.01.2021 | Stand 07.06.2021, 11:46 Uhr

Paderborn. „Alle, die eine Brille tragen, kennen derzeit das Problem: Sobald draußen bei niedrigen Temperaturen die Schutzmaske gegen Corona aufgesetzt ist, heißt es in einer Pressemitteilung der Verbraucherzentrale"beschlagen die Brillengläser". Deshalb hätten Mittel gegen den unerwünschten Nebel auf den Gläsern als Spray, Gel, Schaum oder Tuch derzeit Hochkonjunktur in Optikerfachgeschäften, Drogeriemärkten, Sportgeschäften und im Online-Handel. Die Verbraucherschützer raten aber zur Vorsicht, wie sie einer Pressemitteilung schreiben.

Mehr zum Thema