Schulspeisung in der Busdorfschule: Aus großen Töpfen erhielten die Kinder wie Jost Wedekin damals ihr Essen. Jost Wedekin hat den Eintopf noch gut in Erinnerung. - © Stadtarchiv Paderborn/Wedekin
Schulspeisung in der Busdorfschule: Aus großen Töpfen erhielten die Kinder wie Jost Wedekin damals ihr Essen. Jost Wedekin hat den Eintopf noch gut in Erinnerung. | © Stadtarchiv Paderborn/Wedekin
NW Plus Logo Paderborn

Erinnerungen an den Hungerwinter im Kreis Paderborn

Als Kind erlebte Jost Wedekin den Winter 1946/47. Seine Familie überstand die Zeit, weil sie gut voraus plante. Seine und andere persönliche Geschichten sind in einem Sammelband der Neuen Westfälischen erschienen.

Birger Berbüsse

Paderborn. Im Krieg kannte er noch keinen Mangel. „Aber danach ging es heftig los", erinnert sich Jost Wedekin an den Hungerwinter von 1946/47 in Paderborn. 70 Jahre liegt diese Zeit nun hinter ihm. Doch vergessen hat der heute 85-Jährige den Hunger nicht, an dem er und seine Familie damals nur allzu oft litt. Vor vier Jahren hat er der Neuen Westfälischen seine Erinnerungen für den Sammelband „Der Hungerwinter 1946/47 in Ostwestfalen-Lippe" geschildert. Wir veröffentlichen seine Geschichte an dieser Stelle erneut...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG