0
Die jetzt abgesagte Demonstration sollte auf die Situation der Gastronomie, Event- und Kulturbranche infolge der Pandemie-Maßnahmen thematisieren. - © (Symbolbild) Pixabay
Die jetzt abgesagte Demonstration sollte auf die Situation der Gastronomie, Event- und Kulturbranche infolge der Pandemie-Maßnahmen thematisieren. | © (Symbolbild) Pixabay

Paderborn Demo der Paderborner Gastro- und Kultur-Szene überraschend abgesagt

Die Veranstalter sehen die Gefahr einer Unterwanderung durch Querdenker.

Holger Kosbab
09.12.2020 | Stand 09.12.2020, 20:56 Uhr

Paderborn. Die für den kommenden Samstag, 12. Dezember, geplante Demonstration der Gastro-, Kultur- und Eventbranche ist abgesagt worden. Dies teilte der Initiator Rainer Schimmel am Mittwoch mit. Ursprünglich war geplant, mit einer Protestaktion auf dem Maspernplatz und einem Trauermarsch durch die Innenstadt auf die finanziellen Probleme aufmerksam zu machen, die Gastwirte, Kulturschaffende und Soloselbstständige in der Corona-Krise haben. Ausschlaggebend für die Absage war eine drohende Vereinnahmung der Veranstaltung durch die lokalen Gruppen "Grundrechte Paderborn" und "Querdenken-525".

Empfohlene Artikel