NW News

Jetzt installieren

0
Claudia Middendorf (r.), im Gespräch mit Detlef Hülsmann (Mitte) und Bewohner Benjamin Alpmann in dessen Wohnung. - © Bethel/ Christian Weische
Claudia Middendorf (r.), im Gespräch mit Detlef Hülsmann (Mitte) und Bewohner Benjamin Alpmann in dessen Wohnung. | © Bethel/ Christian Weische
Paderborn/Hövelhof

Wohnangebot im Riemekeviertel: "Modell mit Vorbildcharakter"

Der Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung informiert sich über das Bethel-Angebot in Paderborn. Ab 2022 soll es die Kooperation mit dem Spar- und Bauverein außerdem in einer weiteren Kommune geben.

04.11.2020 | Stand 03.11.2020, 20:32 Uhr

Paderborn/Hövelhof. Beim Pontanus-Carré handele es sich um „ein Modell mit Vorbildcharakter", so Claudia Middendorf. Die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen informierte sich über das inklusive Betheler Wohnangebot im Paderborner Riemekeviertel, teilen die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel mit. Im Anschluss besuchte sie die Gemeinde Hövelhof, in der bis Ende 2022 ein ähnliches Projekt umgesetzt werden soll.

Mehr zum Thema