Hier schaut Sergej Schröder (l.), ASH-Geschäftsführer Speisen, seinen Mitarbeitern Calvin und André Schröder bei einem Heimspiel des SC Paderborn bei der Arbeit über die Schulter. Am Sonntag herrscht auch an den Verkaufsständen vor und hinter der Theke Maskenpflicht. - © www.sportpictures.de
Hier schaut Sergej Schröder (l.), ASH-Geschäftsführer Speisen, seinen Mitarbeitern Calvin und André Schröder bei einem Heimspiel des SC Paderborn bei der Arbeit über die Schulter. Am Sonntag herrscht auch an den Verkaufsständen vor und hinter der Theke Maskenpflicht. | © www.sportpictures.de

NW Plus Logo SC Paderborn Auch der Caterer des SC Paderborn leidet extrem unter der Corona-Krise

Das Unternehmen ASH Arena Catering hat das Geschäft seit März quasi auf Null zurückgefahren. Fußballspiele mit Zuschauer-Teilzulassungen sind nur ein schwacher Trost und eher ein zusätzlicher Kostenfaktor.

Frank Beineke

Paderborn/Bielefeld. Es war der 6. März 2020. Der SC Paderborn spielte in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln. Die Benteler-Arena war mit 15.000 Zuschauern ausverkauft. Und beim Stadion-Caterer ASH Arena Catering klingelten die Kassen. Es folgte eine lange Corona-Pause, ehe der Ball bei Geisterspielen wieder rollte. Doch bei den Catering-Unternehmen blieben die Kassen leer. Und für die Verantwortlichen der ASH Arena Catering GmbH ist es auch kein großer Trost, dass beim SCP-Heimspiel gegen Hannover 96 an diesem Sonntag, 18. Oktober, ...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group