Wer für den Tod der Frau verantwortlich ist, weiß zurzeit niemand. - © Pixabay (Symbolfoto)
Wer für den Tod der Frau verantwortlich ist, weiß zurzeit niemand. | © Pixabay (Symbolfoto)

NW Plus Logo Paderborn Totschlagsprozess in Paderborn endet mit einem Freispruch

Für das Schwurgericht Paderborn steht zweifelsfrei fest, dass Lokman Ö. seine ehemalige Freundin nicht getötet hat.

Jutta Steinmetz

Paderborn/Lippstadt. Vor mehr als einem Jahr wurde die Lippstädterin Bahar K. in ihrem eigenen Zuhause mit 34 Messerstichen getötet. Wer dafür verantwortlich ist, weiß niemand. Nach fünf Verhandlungstagen hat die Schwurgerichtskammer des Paderborner Landgerichts Lokman Ö. vom Vorwurf des Totschlags freigesprochen - wie von sämtlichen Prozessbeteiligten unisono beantragt. "Er war es nicht", sagt der Vorsitzende Richter Eric Schülke...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group