Themenbild - © picture alliance / imageBROKER
Themenbild | © picture alliance / imageBROKER

NW Plus Logo Paderborn Missbrauchsfälle im Erzbistum Paderborn: Opfer und Zeitzeugen gesucht

Eine historische Studie der Universität will die Perspektive der Opfer in den Vordergrund rücken und klären, wie Machtbeziehungen und Strukturen die sexuelle Gewalt förderten.

Birger Berbüsse

Paderborn. Die Zahlen erschrecken immer noch: Bundesweit 3.677 Betroffene sexueller Übergriffe und 1.670 beschuldigte Priester, Diakone und Ordensleute vermeldete die katholische Kirche Deutschlands vor zwei Jahren. Im Erzbistum Paderborn gab es in den Jahren 1946 bis 2014 Hinweise auf 197 Betroffene und 111 beschuldigte Kleriker. Nach Veröffentlichung der viel beachteten Studie meldeten sich weitere Missbrauchsopfer. Bis heute hat allein das Erzbistum Paderborn in Anerkennung ihres Leidens 550.000 Euro gezahlt. Die Aufarbeitung des kirchenweiten Missbrauchs läuft derweil weiter...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group