0
Die Messstelle an der Bahnhofstraße in Paderborn. - © Holger Kosbab
Die Messstelle an der Bahnhofstraße in Paderborn. | © Holger Kosbab

Paderborn Luftreinhalteplan für Paderborn tritt in Kraft

Maßnahmen wie ein besseres Tarif- und Ticketsystem im ÖPNV oder optimierte Ampelschaltungen sollen die Stickstoffbelastung reduzieren.

31.07.2020 | Stand 30.07.2020, 20:55 Uhr

Paderborn/Detmold. Lange hat es gedauert, aber nun tritt der neue Luftreinhalteplan für Paderborn am 1. August in Kraft. Darauf weist die Bezirksregierung Detmold hin. Die dort festgeschriebenen Maßnahmen sollen die Stickstoffdioxidbelastung im Stadtgebiet dauerhaft verringern. Das Land NRW hatte sich in einem gerichtlichen Vergleich mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) auf Maßnahmen für den Luftreinhalteplan geeinigt, nachdem die DUH Klage eingereicht hatte.

realisiert durch evolver group