0
Das WK-II-Team des Pelizaeus-Gymnasiums um (v. l.) Lenny Hencke, Silas Meier, Trainer Zoltán Nagy, Robert Prieb, Niklas Schlangenotto und Haode Yin verpasste denkbar knapp die Bronzemedaille. - © Pelizaeus-Gymnasium
Das WK-II-Team des Pelizaeus-Gymnasiums um (v. l.) Lenny Hencke, Silas Meier, Trainer Zoltán Nagy, Robert Prieb, Niklas Schlangenotto und Haode Yin verpasste denkbar knapp die Bronzemedaille. | © Pelizaeus-Gymnasium

Paderborn Paderborner Schach-Talente schrammen hauchdünn an DM-Medaillen vorbei

Teams vom Pelizaeus-Gymnasium und vom Theodorianum überzeugen bei den Deutschen Schulschach-Meisterschaften. Diese finden diesmal unter ungewöhnlichen Bedingungen statt.

Frank Beineke
11.07.2020 | Stand 11.07.2020, 14:30 Uhr

Paderborn. Die Deutschen Schulschach-Meisterschaften 2020 waren ganz besondere Titelkämpfe. Denn erstmals wurden die Deutschen Meister wegen der Corona-Einschränkungen durch Online-Turniere ermittelt. Ganz besonders war die Meisterschaft aber auch aus Paderborner Sicht, denn gleich drei Schulmannschaften von der Pader kämpften um die DM-Titel. Dabei schrammten die Teams des Pelizaeus-Gymnasiums in den Wettkampfklassen II und IV mit den Plätzen vier und fünf nur haarscharf am Podest vorbei.

realisiert durch evolver group