Der Angeklagte hatte ausgesagt, er habe den Vorschlaghammer über den Kopf des sitzenden Seniors hinweg auf den Küchentisch werfen wollen. - © Niklas Tüns
Der Angeklagte hatte ausgesagt, er habe den Vorschlaghammer über den Kopf des sitzenden Seniors hinweg auf den Küchentisch werfen wollen. | © Niklas Tüns

NW Plus Logo Paderborn Überraschende Wende im Delbrücker Mordprozess

Der rechtsmedizinische Gutachter hält es für möglich, dass sich der Vorfall in der Küche des Westenholzer Gehöfts so abgespielt haben könnte, wie es der Angeklagte beschrieben hat.

Jutta Steinmetz

Delbrück-Westenholz. Es sind wohl die dunkelsten Stunden in seinem Leben, die Thorsten V. (alle Namen geändert) jetzt Revue passieren lassen muss. Im vergangenen Oktober starb sein Pflegevater Hubert C. einen gewaltsamen Tod - durch die Hand von Thorsten V. Wenn sich der 49-Jährige jetzt vor dem Schwurgericht am Landgericht Paderborn dem Vorwurf des Mordes stellen muss, dann muss er über die letzten Stunden, die er zusammen mit dem Senior verbracht hat, Bericht erstatten. An vieles kann sich der 49-Jährige, der am Tattag wohl reichlich Alkohol und andere Drogen konsumiert hatte, nicht erinnern...

realisiert durch evolver group