Abgesehen von den auseinander gerückten Tischen gibt es auch viele neue Auflagen, an die Paderborner Abiturienten sich während der Coronakrise gewöhnen müssen.  - © Unsplash (Symbolfoto)
Abgesehen von den auseinander gerückten Tischen gibt es auch viele neue Auflagen, an die Paderborner Abiturienten sich während der Coronakrise gewöhnen müssen.  | © Unsplash (Symbolfoto)

NW Plus Logo Paderborn Wie Paderborner Schüler die Abiprüfungen unter Corona-Auflagen erleben

Desinfizierte Duden und vorgeschriebene Laufwege sind Besonderheiten, die für Abiturienten während der Coronakrise zu den Prüfungen gehören. Besonders schmerzt der Ausfall von Mottowochen und Abibällen.

Mareike Gröneweg

Paderborn. In Nordrhein-Westfalen werden seit über einer Woche Abiturprüfungen geschrieben. Abgesehen von den auseinander gerückten Tischen gibt es auch viele neue Auflagen, an die Abiturienten sich während der Coronakrise gewöhnen müssen. Ruth Eikenberg ist 17 Jahre alt und Jahrgangsstufensprecherin am Goerdeler Gymnasium. Als das Schulministerium die Schließungen bekannt gab, blieb sie gelassen: "Aber ich habe nicht damit gerechnet, dass der Unterricht bis zu den Osterferien ausfällt", sagt sie. Ein besonderer Stimmungsdrücker sei für die Schüler gewesen, dass die Mottowoche ausgefallen ist...

realisiert durch evolver group