Raphael Kandra (vorne) und Simon Rösner sind sonst auf den Glascourts dieser Welt beheimatet. Derzeit sind sie jedoch zu einer Zwangspause verdonnert. - © Archivfoto: Marc Köppelmann
Raphael Kandra (vorne) und Simon Rösner sind sonst auf den Glascourts dieser Welt beheimatet. Derzeit sind sie jedoch zu einer Zwangspause verdonnert. | © Archivfoto: Marc Köppelmann

NW Plus Logo Paderborn Zwei Paderborner Squash-Weltenbummler im Home-Office

Raphael Kandra und Simon Rösner zählen zu den besten Squashspielern der Welt. Eigentlich sind sie ständig auf Achse, doch derzeit ruht der Spielbetrieb. Und das hat auch einen Vorteil.

Frank Beineke

Paderborn. New York, Chicago, Kairo, San Francisco, Philadelphia, Doha, Washington. Dies sind einige der Stationen, auf denen Simon Rösner im vergangenen Jahr zum Schläger gegriffen hatte. In einer normalen Saison bringt es das Squash-Ass vom Paderborner SC (PSC) schon mal auf knapp 100.000 Flugmeilen. Doch derzeit ist auch für Rösner und seinen Vereinskollegen Raphael Kandra eine Corona-Zwangspause angesagt. Die beiden Weltklasse-Squasher aus Paderborn müssen sich im Home-Office üben...

realisiert durch evolver group