Der Waldfriedhof in Bad Lippspringe ist wie alle Friedhöfe im Kreis Paderborn weiterhin geöffnet. Doch Beerdigungen dürfen nur noch im engsten Familienkreis stattfinden. - © Jens Reddeker
Der Waldfriedhof in Bad Lippspringe ist wie alle Friedhöfe im Kreis Paderborn weiterhin geöffnet. Doch Beerdigungen dürfen nur noch im engsten Familienkreis stattfinden. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Kreis Paderborn Coronakrise verändert die Trauer und stellt Bestatter vor große Probleme

Trauungen, Hochzeitsfeiern und Taufen können verschoben werden. Beerdigungen hingegen nicht. Wie sich das Coronavirus auf die Trauerfeiern und auch auf die Trauer auswirkt.

Marc Schröder
Klaus Karenfeld

Kreis Paderborn. In Zeiten von Corona fällt der Abschied von einem geliebten Menschen besonders schwer: Die Friedhofskapellen sind geschlossen, Trauergottesdienste finden zurzeit nicht statt. „Wir als Bestatter haben selbst in dieser Ausnahmesituation den Anspruch, für eine würdevolle Beisetzung zu sorgen", sagt Klaus Thiele, Inhaber eines Beerdigungsinstituts in Bad Lippspringe. Trauungen, Hochzeitsfeiern und Taufen können verschoben werden. Bei Beerdigungen ist das nicht möglich...

realisiert durch evolver group