0
Mit Plakaten und Fahnen versammelten sich die Menschen vor der Herz-Jesu-Kirche. - © Niklas Tüns
Mit Plakaten und Fahnen versammelten sich die Menschen vor der Herz-Jesu-Kirche. | © Niklas Tüns

Paderborn Paderborner gedenken der Opfer des Anschlags von Hanau

Das Paderborner Bündnis gegen Rechts organisierte am Freitagabend vor der Herz-Jesu-Kirche eine Mahnwache für die Opfer des Anschlags. Schon im Vorfeld bezogen Paderborner deutlich Stellung.

Mareike Gröneweg
21.02.2020 | Stand 22.02.2020, 11:39 Uhr
Viktoria Bartsch

Paderborn. Bei einem mutmaßlich rechtsradikalen und rassistischen Anschlag hat ein Deutscher im hessischen Hanau neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Anschließend soll der 43-jährige Sportschütze seine 72 Jahre alte Mutter und sich selbst getötet haben. Der Mann habe eine "zutiefst rassistische Gesinnung" gehabt, sagte Generalbundesanwalt Peter Frank am Donnerstag in Karlsruhe.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group