0
Konzerte mit Liedermachern, Konzerte zum Mitsingen und jede Menge zum Raten steht auf der Meinkrüger-Agenda. - © Holger Kosbab
Konzerte mit Liedermachern, Konzerte zum Mitsingen und jede Menge zum Raten steht auf der Meinkrüger-Agenda. | © Holger Kosbab

Paderborn So kultig ist das Musikquiz in der Paderborner Kneipe Meinkrüger

Ein abendlicher Besuch zeigt, warum die Frage-Antwort-Abende in Paderborn längst kein Geheimtipp mehr sind.

Ulla Meyer
04.12.2019 | Stand 04.12.2019, 10:50 Uhr

Paderborn. Wer bis jetzt noch nicht im Meinkrüger war, sollte das unbedingt nachholen, bis August 2020 geht das noch. Mit wenigen Mitteln hat Interims-Wirtin Ulrike Krutschinski die bieder-betuliche Atmosphäre aus dem ehemaligen Weinkrüger verbannt und eine kultige Kulturkneipe geschaffen, in der es weit mehr gibt als geistige Getränke. Konzerte mit Liedermachern, Konzerte zum Mitsingen und jede Menge zum Raten steht auf der Meinkrüger-Agenda, Fußballquiz, Filmquiz und das schon traditionelle Musikquiz, immer an einem Donnerstag. Es hat sich längst herumgesprochen, dass das Musikquiz richtig gut ist. Viele Leute, spannende Fragen, gute Atmosphäre und witzige Teams. Vor der Kneipe gibt es tatsächlich einen kleinen Stau und es sieht kurz so aus, wie beim Einlass zu einem Krautrockkonzert aus den 70ern. Männer, die meisten nicht mehr ganz jung, sind eindeutig in der Überzahl, und man sieht irgendwie, dass der Soundtrack ihres Lebens nicht Teil ihrer Biografie ist, sondern das Leben selber. Es gibt da so einen Dresscode, der sich in den letzten Jahrzehnten gebildet hat.  Livemusik als Vorspiel zur Quizfrage Ganz schwer zu beschreiben: Wer noch raucht, raucht Selbstgedrehte, geht nicht ganz so oft zum Friseur, trägt Jeans der klassischen Marken, ist cool. 20 (!) Teams quizzen diesmal im Meinkrüger, das macht zusammen gut 100 Leute, denen schnell die Köpfe rauchen. Natürlich hat jedes Team einen Namen. Dabei sind die Bielefelder Überflieger, Dick und Doof, die Söhne Heiners... Dagmar Ernst und Ulrike Krutschinski haben nicht nur die Kategorien und Fragen entworfen, sondern moderieren im Wechsel routiniert durch den Abend. Hör- und Fragekategorien Zu raten sind Hör- und Fragekategorien: Die erste Hörkategorie heißt „Ichglotz TV", es erklingen acht kurze Sequenzen aus Musikintros längst vergessener Serien, wie der ZDF-Hitparade, Der siebte Sinn und Kennzeichen D. Wer in den Siebzigern Kind war und die zwei üblichen Programme zur Auswahl hatte, weiß so was. Eine weitere Hörkategorie ist sicherlich in der vielfältigen Kneiperquizzer-Szene einzigartig: Jürgen aus einem Rateteam greift zur Gitarre und Ulrike Krutschinski und Dagmar Ernst singen live und unplugged die zu ratenden Songanfänge.Irgendwann singt die komplette Kneipe den magischen Refrain aus „Lady in Black" und die Laune ist großartig. „Romantik am Lagerfeuer" heißt diese wunderbare Kategorie, es erklingen hier noch Hits wie „Father and son", auch etwas von Sportfreunde Stiller und den Beatles. Gute Mischung aus Fragen Das Meinkrüger-Musikquiz bietet eine gute Mischung aus Fragen, die man mit wenig Popmusik-Ahnung beantworten kann und denen, wozu man richtig Kenne braucht. Wie in der Fragenkategorie zu Supergroups, wo es darum geht, wer mit wem, wann und wie lange in unterschiedlichen Bands zusammengerockt hat. Nicht wenige wissen das ganz genau. Das nächste Meinkrüger-Musik-Quiz ist schon am Donnerstag, 19. Dezember, bereits am 12. Dezember gibt es an gleicher Stelle das Kneipenquiz von Rudi Göbel und Heike Haase. Es wird sicher voll.

realisiert durch evolver group