0
Trotz sinkender Mitgliederzahlen verbuchte die katholische Kirche in Paderborn 2017 einen Bilanzgewinn von 15 Millionen Euro. - © Birger Berbüsse
Trotz sinkender Mitgliederzahlen verbuchte die katholische Kirche in Paderborn 2017 einen Bilanzgewinn von 15 Millionen Euro. | © Birger Berbüsse

Paderborn Erzbistum Paderborn legt sein Vermögen offen

Zuletzt verzeichnete die Diözese einen Kirchensteuer-Rekord

Birger Berbüsse Birger Berbüsse
28.10.2019 | Stand 23.10.2019, 18:45 Uhr

Paderborn. Hinter dem Erzbistum München und Freising und noch vor Köln zählt Paderborn zu den wohlhabendsten Bistümern in Deutschland. Doch wie haben sich die Finanzen der Diözese im vergangenen Jahr entwickelt? Diese Frage beantwortet das Paderborn Generalvikariat am Mittwoch, 30. Oktober, wenn es seinen Jahresabschluss 2018 vorstellt. Der Finanzbericht informiert jährlich über die Vermögenslage der nach Mitgliedern sechstgrößten deutsche Diözese.

realisiert durch evolver group