0
Mit schlagkräftigen Argumenten sollen zwei Kraftsportler einen Dopingmittelkurier eingeschüchtert haben. (Themenbild) - © picture-alliance/ dpa
Mit schlagkräftigen Argumenten sollen zwei Kraftsportler einen Dopingmittelkurier eingeschüchtert haben. (Themenbild) | © picture-alliance/ dpa

Paderborn Mittäter bei Erpressung? Zeuge kommt nicht zur Gerichtsverhandlung

27-jähriges Opfer identifiziert einen zweiten Täter. Dieser hatte ihn bei einem Überfall schwer verletzt.

Jutta Steinmetz Jutta Steinmetz
11.09.2019 | Stand 23.09.2019, 19:18 Uhr

Paderborn. Fast zwei Wochen ist es her, dass Gilbert O. (Name geändert) sich ein Herz nahm und als Angeklagter vor der 8. Großen Strafkammer des Landgerichts jenen Mann benannte, der mit ihm zusammen vor zwei Jahren einen 27-Jährigen in dessen Zuhause einen überfallartigen Besuch abgestattet haben soll. Der gelernte Autohändler hatte damals vermeintliche Schulden aus einem illegalen Geschäft mit Dopingmitteln eintreiben wollen. Doch die Hoffnung der Prozessbeteiligten, nun zu einem Abschluss des Falles kommen zu können, wurde enttäuscht. Der Lippstädter, den der Kraftsportler Gilbert O. aus dem Fitnessstudio kannte und an jenem verhängnisvollen Tag als "Meinungsverstärker" mitgenommen hatte, erschien nicht vor Gericht.

realisiert durch evolver group