0
Ab Samtag wird das Neuhäuser Tor für mehrere Tage vollständig gesperrt. - © Kristina Grube
Ab Samtag wird das Neuhäuser Tor für mehrere Tage vollständig gesperrt. | © Kristina Grube

Paderborn Neuhäuser Tor in Paderborn ab Samstag voll gesperrt

Das Parkhaus ist weiterhin erreichbar – der Busverkehr wird umgeleitet.

12.07.2019 | Stand 12.07.2019, 15:44 Uhr

Paderborn. Das Neuhäuser Tor, der Paderwall einschließlich des Einmündungsbereiches der Paderstraße sowie der bereits gesperrte Bereich der Kisau ist ab Samstag, 13. Juli, komplett für den KFZ-Verkehr gesperrt. Das Parkhaus Neuhäuser Tor ist weiterhin über die Neuhäuser Straße erreichbar. Die Straße Kisau ist über die Marienstraße und die Königstraße erreichbar. Die Ausfahrt erfolgt über Westernmauer und Marienstraße. Die Paderstraße ist über die Neuhäuser Straße anfahrbar. Das Verbot der Durchfahrt in die Neuhäuser Straße wird aufgehoben. Die Zu- und Abfahrt über den Paderwall ist nicht möglich. Der Verkehr auf der Neuhäuser Straße in Richtung Innenstadt wird über Rathenau Straße, Bahnhofstraße und Friedrichstraße (U3) umgeleitet, der Verkehr in Richtung Paderwall ab Detmolder Straße über Gierswall, Busdorfwall, Liboriberg, Le-Mans-Wall, Friedrichstraße (U 4). Umleitungen für den Busverkehr Grund für die Vollsperrung ist die Verlegung von Leerrohren für die Stromversorgung und die Abfräsung der alten Straßendecke mit anschließendem Einbau der neuen Asphaltdecke. Diese Arbeiten sollen bis zum 23. Juli abgeschlossen sein. Die finale Montage der neuen Lichtsignalanlage erfolgt erst nach den Sommerferien. Auch der Busverkehr wird umgeleitet. Die Linien 1, 11 und N7 des Padersprinters sind betroffen, Start und Endhaltestelle ist das Westerntor. Von dort fahren die Linien die Haltestellen „Hauptbahnhof" und „Elsener Straße" (Linie 1) und „Fürstenweg" (Linie 11 und N7) an. Die Linien des Busverkehrs Ostwestfalen (BVO) R 45 und S 40 werden von der Neuhäuser Straße über die Rathenaustraße zum Hauptbahnhof umgeleitet. Die Haltestellen Georgskirche/Neuhäuser Tor und Westerntor können während der Sperrung nicht bedient werden. Die GO-ON Buslinien R 20 sowie die NE 16 und NE 17 werden über die Zentralstation umgeleitet.

realisiert durch evolver group