0
Blick über den Truppenübungsplatz Senne bei Paderborn. - © Marc Köppelmann
Blick über den Truppenübungsplatz Senne bei Paderborn. | © Marc Köppelmann
Kreis Paderborn

Naturschützer präsentieren düstere Prognosen für die Senne

Beunruhigt: Fritz Buhr und Berthold Braxmann informieren über die weitere Nutzung der Truppenübungsplätze. Sie warnen vor den Konsequenzen

Juila Stratman
08.05.2019 | Stand 08.05.2019, 16:59 Uhr

Bad Lippspringe. Wie geht es weiter mit der Senne? Was wird aus dem geplanten Nationalpark und gibt es bald noch mehr Militärübungen auf dem Truppenübungsplatz? Diese Fragen standen am Dienstagabend im Mittelpunkt der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in Bad Lippspringe. Der Aktionskreis Freie Senne informierte alle Interessierten über die Zukunft dieser Landschaft.