Das ehemalige Gelände der Gärtnerei Kehl-Schwarze wurde im Rahmen der Arbeiten renaturiert und durch einen Steg begehbar gemacht. Außerdem ist ein neuer Platz am Ende der neugestalteten Aue, direkt hinter der Reinekemühle entstanden, auf dem am Eröffnungstag das Infozelt mit vielen Informationen zur Pader zu finden ist. - © Matthias Groppe
Das ehemalige Gelände der Gärtnerei Kehl-Schwarze wurde im Rahmen der Arbeiten renaturiert und durch einen Steg begehbar gemacht. Außerdem ist ein neuer Platz am Ende der neugestalteten Aue, direkt hinter der Reinekemühle entstanden, auf dem am Eröffnungstag das Infozelt mit vielen Informationen zur Pader zu finden ist. | © Matthias Groppe

Paderborn Das mittlere Paderquellgebiet zeigt sein neues Gesicht

Das renaturierte Naherholungsgebiet in Paderborn wird am 26. April feierlich eröffnet

21.04.2019 | Stand 25.04.2019, 16:56 Uhr

Paderborn. Die Pader neu zu entdecken - dazu lädt die Paderborner Stadtverwaltung am Freitag, 26. April, ab 13 Uhr alle Bürgerinnen und Bürger in das neugestaltete mittlere Paderquellgebiet zwischen Mühlenplatz und Maspernplatz ein. Neben einem abwechslungsreichen Programm für alle Altersklassen, gibt es im Infozelt auf dem neugestalteten Platz hinter der Reineke Mühle viel über das Projekt und die Pader zu erfahren. Was im Einzelnen im mittleren Paderquellgebiet umgestaltet wurde, kann man sich am 26. April um 14 Uhr und um 15.30 Uhr bei einer Führung genauer anschauen. Hier bietet sich auch die Gelegenheit, mit den Fachleuten aus dem Amt für Umweltschutz und Grünflächen ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Die Führung ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kostenfreie GPS-Geräte am Eröffnungstag Wer das Gebiet lieber auf eigene Faust erkunden will, der kann sich vor Ort bei der Tourist Information über Geocaching und die Pader-Wanderung informieren. Der Geocache „Pantha Rhei" führt zu sechs Paderborner Quellbecken. Dabei erfährt man spannende Fakten rund um die Pader. Die Tourist-Info stellt am Eröffnungstag kostenfrei GPS-Geräte zur Verfügung. Zudem gibt es rund um die Eröffnung viele Künstler und Kleinkünstler die die Besucher unterhalten werden. In rund eineinhalb Jahren Bauzeit wurde das mittlere Paderquellgebiet maßgeblich umgestaltet. Der Paderhallenvorplatz wurde neu gebaut, Flussläufe der Pader wurden renaturiert, Inselspitzenweg und Haxthausengarten sind ebenfalls neu gestaltet sowie eine Aue hinter der Reinekemühle neu geschaffen. Damit wurde das Gebiet nicht nur optisch aufgewertet, sondern auch ökologisch verbessert. Die verschiedenen Paderarme sind wieder besser vernetzt und für die Besucher besser erlebbar.

realisiert durch evolver group