In vier unterschiedlichen Bereichen können sich die Besucher im Activity Park austoben. - © Activity Park
In vier unterschiedlichen Bereichen können sich die Besucher im Activity Park austoben. | © Activity Park

Paderborn Ostersonntag soll der Activity Park in Paderborn endlich öffnen

Mehrfach war die Eröffnung angekündigt worden, immer wieder gab es Verzögerungen

Paderborn. Mehrfach war die Eröffnung des Paderborner Activity Parks in der ehemaligen Eishalle in Mönkeloh verschoben worden. Zuletzt planten die Betreiber die Türen im März öffnen zu können, doch auch dieser Termin konnte nicht gehalten werden. Am Ostersonntag soll es aber endlich soweit sein und die Besucher mit Hallenklettern, Trampolinspringen und Ninja-Warrior-Spielen locken. Auf der Website des Activity Park tickt der Countdown, am Ostersonntag um 12 Uhr soll die offizielle Eröffnung stattfinden. Die neue Nutzung der ehemaligen Paderborner Eishalle war bereits im Herbst 2017 ankündigt worden. Im Frühjahr 2018 endete die vorerst letzte Paderborner Eislaufsaison und die Inneneinrichtung der Halle wurde komplett umgestaltet. Die Arbeiten verzögerten sich aus verschiedenen Gründen, die zunächst geplante Eröffnung Ende 2018 zerschlug sich ebenso wie ein angepeilter Termin bis spätestens Ende März. Doch jetzt soll es ab Ostersonntag dort wirklich losgehen mit dem Betrieb. Verschiedenste Geräte, Kletterwände und Trampoline locken bewegungsbegeisterte Gäste zum Austoben ein. Bis zu 200 Personen sollen sich parallel in den verschiedenen Bereichen der Halle bewegen können – ohne sich störend in die Quere zu kommen. Auf der Facebook-Seite des Activity Park gibt es erste Bilder aus dem Inneren der Halle. LINKBOX: Paderborn soll eine weitere Eventhalle bekommen

realisiert durch evolver group