0
Auf die Qualität kommt es an: Harald Gülzow (l.) und Milan Toups entnehmen eine Wasserprobe. - © Gerhard Seybert
Auf die Qualität kommt es an: Harald Gülzow (l.) und Milan Toups entnehmen eine Wasserprobe. | © Gerhard Seybert

Paderborn Hohe Nitratbelastung im Paderborner Abschnitt der Lippe

Eine Messfahrt vom VSR-Gewässerschutz zeigt, dass die intensive Landwirtschaft den Fluss stark belastet.

Holger Kosbab
26.03.2019 | Stand 26.03.2019, 19:27 Uhr

Paderborn. Umweltschützer schlagen Alarm: Die Nitrat-Belastung der Lippe ist laut einer Untersuchung des Umweltverbands VSR-Gewässerschutz erheblich zu hoch. Als Ursache wird das intensive Aufbringen etwa von Gülle genannt. Die Ergebnisse einer Messfahrt passen zum aktuellen Vorgehen der EU, die im Kampf gegen zu viel Nitrat im Grundwasser von Deutschland strengere Auflagen fürs Düngen verlangt. Angesichts des Drucks aus Brüssel will Umweltministerin Svenja Schulze das Düngerecht schnell verschärfen.

realisiert durch evolver group