0
Katharina Müller (v.l.), Laetitia Wendt, Hanna Phillips, Güven Erkut und Ilja Nienaber stecken unter anderem hinter den Fridays-for-Future-Demos in Paderborn. - © Lieselotte Hasselhoff
Katharina Müller (v.l.), Laetitia Wendt, Hanna Phillips, Güven Erkut und Ilja Nienaber stecken unter anderem hinter den Fridays-for-Future-Demos in Paderborn. | © Lieselotte Hasselhoff
Paderborn

Fridays for Future: Wie fünf Paderborner Jugendliche das Klima retten wollen

Zweimal 500 Schüler gingen bislang in Paderborn gegen den Klimawandel auf die Straße. Im NW-Gespräch erzählen die Organisatoren, was sie antreibt

Lieselotte Hasselhoff
11.03.2019 | Stand 11.03.2019, 10:51 Uhr |

Paderborn. Die Liste der Schlagwörter ist lang: Rekordsommer, Klima-Ziele, Borkenkäfer-Plage, Klimaflucht und Landüberflutung - dass die Paderborner Organisatoren der Fridays-for-Future-Demos für ihr Anliegen brennen, ist nicht zu überhören.