Die Deutsche Umwelthilfe hat gegen die Stadt Paderborn Klage eingereicht. - © Pixabay (Themenbild)
Die Deutsche Umwelthilfe hat gegen die Stadt Paderborn Klage eingereicht. | © Pixabay (Themenbild)

Paderborn Dieselfahrverbot: Klage gegen Paderborn wird in Münster verhandelt

Das Verwaltungsgericht Minden verweist die Sache an das Oberverwaltungsgericht

Paderborn. Die Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) in Sachen Dieselfahrverbot gegen Paderborn beziehungsweise das Land NRW wird nicht in Minden, sondern am Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster verhandelt. Das bestätigte am Montag Vivienne Bock, Richterin am Verwaltungsgericht Minden, auf Nachfrage der Neuen Westfälischen: „Die Klage ist jetzt verwiesen worden." Am OVG Münster wurde bereits über ähnliche Klagen der DUH gegen NRW-Städte entschieden. Es ist nun fast ein Jahr her, dass die DUH die Klage in Minden eingereicht hatte, weil die Stickoxid-Werte in Paderborn jahrelang über dem EU-Grenzwert lagen und noch liegen.

realisiert durch evolver group