0
Sichere Wege: Wie hier auf der Erzbergerstraße gibt es immer mehr Schutzstreifen für Radfahrer. - © NW
Sichere Wege: Wie hier auf der Erzbergerstraße gibt es immer mehr Schutzstreifen für Radfahrer. | © NW

Paderborn Eine viertel Million Euro für Radwege in Paderborn

Im Riemekeviertel soll es bessere Abstellmöglichkeiten geben

Hans-Hermann Igges
07.12.2018 | Stand 06.12.2018, 16:52 Uhr

Paderborn. Die Stadt Paderborn soll im nächsten Jahr 250.000 Euro zusätzlich in die Verbesserung ihres Radwegenetzes stecken. Das beschloss einstimmig der Bauausschuss des Stadtrates. Gleich drei Fraktionen hatten mehr Geld für die Radwege beantragt: Die Linksfraktion/Offene Liste wollte mit gleich 500.000 Euro ein besonders mutiges Signal setzen, während CDU und Grüne 250.000 Euro für das letztlich auch umsetzbare Maß hielten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group