Tuifly soll ab November wieder aus Paderborn starten. - © picture alliance / Markus Mainka
Tuifly soll ab November wieder aus Paderborn starten. | © picture alliance / Markus Mainka

Paderborn Flughafen Paderborn: Tuifly übernimmt Flüge von Small Planet

Björn Vahle

Paderborn. Die insolvente Charterfluggesellschaft Small Planet gibt alle Flüge vom Flughafen Paderborn an Tuifly ab. Das bestätigte Airline-Pressesprecher Aage Dünhaupt auf Anfrage von nw.de. "Wir übernehmen ab 2. November." Tuifly erweitert sein Angebot damit um die Flüge auf die Kanaren und nach Ägypten. Tuifly hatte sich vor acht Jahren vom Flughafen Paderborn zurückgezogen. Zu den Zielflughäfen zählen nun Fuerteventura, Teneriffa, Gran Canaria und Hurghada. "Direkt zum Start des Winterflugprogramms werden wir die klassischen Sonnendestinationen wie die Kanarischen Inseln und Ägypten wieder aufnehmen", sagt Roland Keppler, Vorsitzender der Tuifly-Geschäftsführung." Man sehe das erweiterte Angebot als Signal der Stärke, sich "in einem sich stetig verändernden Marktumfeld zu positionieren". Auch Flughafen-Geschäftsführer Marc Cezanne ist hoch erfreut. "Die Entscheidung des renommierten Reiseveranstalters TUI, die Vielzahl seiner attraktiven Flugziele künftig mit der eigenen Tochter-Fluggesellschaft zu fliegen, unterstreicht den hohen Stellenwert unseres Standorts", wird er in einer Pressemitteilung zitiert. Small Planet war im Sommer wegen anhaltender, teils mehrere Tage dauernder Verspätungen in die Kritik geraten. Von zahlreichen Entschädigungsforderungen gebeutelt gab das Unternehmen am 18. September die Insolvenz bekannt. Das bisherige Flugangebot will die Airline aber zunächst aufrecht erhalten. Seitdem schauen Geschädigte in die Röhre, das Unternehmen kann Entschädigungsforderungen nicht mehr begleichen. Das Berliner Logistikunternehmen Zeitfracht plant offenbar, die zahlungsunfähige Airline zu übernehmen.

realisiert durch evolver group