Auf die Paddel, fertig los: Beim Startschuss durch den stellvertretenden Bürgermeister Dieter Honervogt (l.) legen sich die die Königsaspiranten Mario und Nick im vergangenen Jahr mächtig in die Riemen. - © Heide-Kompanie
Auf die Paddel, fertig los: Beim Startschuss durch den stellvertretenden Bürgermeister Dieter Honervogt (l.) legen sich die die Königsaspiranten Mario und Nick im vergangenen Jahr mächtig in die Riemen. | © Heide-Kompanie

Paderborn Paderborner Paddelkönig in diesem Jahr zum letzten Mal

"Wacklige Angelegenheit": Die Heideschützen fahren am 15. September zum elften und finalen Mal im Rolandsbad um die Wette. Dabei geht es auch um eine ernste Sache

Paderborn. Die Heideschützen suchen den Paddelkönig 2018. Am Samstag, 15. September, wird das Rolandsbad ab 14 Uhr erneut Austragungsort für das lustige Treiben rund um das Wettpaddeln sein - allerdings zum letzten Mal, denn die beliebte Veranstaltung wird den Schützen zufolge nicht fortgesetzt. Das Konzept ist einfach: Man nehme ein Paddelboot, setze zwei Protagonisten oder Protagonistinnen hinein und lasse sie im Rolandsbad eine festgelegte Strecke im 50-Meter-Becken paddeln. Wer dies am schnellsten schafft, gewinnt. Soweit die Theorie. Die Jugendabteilung der Heide-Kompanie einmal mehr beweisen, dass die Praxis etwas anders aussieht: Dann findet nämlich der insgesamt 13. Heide-Paddelkönig im Rolandsbad statt. Und dies ist durchaus eine "wacklige Angelegenheit", wie der ein oder andere Teilnehmer aus den Vorjahren zu berichten weiß. Letzte Chance für Königskandidaten Nicht zuletzt deshalb dürfte es auch in diesem Jahr sportlich gesehen erneut ein echtes Glanzlicht werden, schreiben die Heideschützen jedenfalls in ihrer Ankündigung. Bereits zum elften Mal richtet die Heide-Jugend den Paddelkönig aus. Die Heide-Jugend lädt alle Paderborner ein, beim Paddelkönig im Rolandsbad dabei zu sein - sei es als "Königs-Aspiranten" aktiv auf dem Wasser oder als Zuschauer am Beckenrand. Wer sich dieser Herausforderung noch einmal stellen möchte, hat nur noch in diesem Jahr die Chance dazu, da der Paddelkönig zum letzten Mal ausgerichtet wird. Das Wettpaddeln selbst ist natürlich nicht immer wirklich so ernst zu nehmen - der Hintergrund der Veranstaltung jedoch sehr wohl, denn alle Einnahmen kommen dem Verein "Hilfe für das krebs- und schwerstkranke Kind" zugute. Für das leibliche Wohl ist laut Heide-Jugend selbstverständlich gesorgt. Sollte es entgegen aller Erwartungen an diesem Tag regnen, wird darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung wie auch schon im Jahr 2016 in den Bereich der Heide-Kompanie auf dem Schützenplatz verlegt wird. Auch hier dürfen sich alle Aspiranten und Zuschauer auf einen ungewöhnlichen aber nicht minder anspruchsvollen und unterhaltsamen Wettkampf freuen.

realisiert durch evolver group