0
Rappelvolle Innenstadt: Auch am verkaufsoffenen Libori-Sonntag des vergangenen Jahres drängten sich die Menschenmassen in der Westernstraße. Das Bild wird es in diesem Jahr nicht geben - und es steht zu vermuten, dass es die verkaufsoffenen Sonntage in der bisherigen Form in Paderborn gar nicht mehr geben könnte. - © Marc Köppelmann
Rappelvolle Innenstadt: Auch am verkaufsoffenen Libori-Sonntag des vergangenen Jahres drängten sich die Menschenmassen in der Westernstraße. Das Bild wird es in diesem Jahr nicht geben - und es steht zu vermuten, dass es die verkaufsoffenen Sonntage in der bisherigen Form in Paderborn gar nicht mehr geben könnte. | © Marc Köppelmann

Paderborn/Minden Gericht kippt verkaufsoffenen Sonntag zu Paderborner Libori-Fest

Die Stadt verzichtet auf eine Beschwerde

Peter Hasenbein Peter Hasenbein
27.07.2018 | Stand 27.07.2018, 18:01 Uhr

Paderborn/Minden. Das Mindener Verwaltungsgericht hat den verkaufsoffenen Sonntag am zweiten Libori-Wochenende in Paderborn für unzulässig erklärt. Damit wird es definitiv keinen verkaufsoffenen Sonntag am 5. August geben. Wie Bürgermeister Michael Dreier am Donnerstag bestätigte, werde die Stadt die Entscheidung akzeptieren und keine Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht einlegen.

realisiert durch evolver group