0
Beim Begegnungscafé: Der Flüchtlingsarbeitskreis der Schulen St. Michael und die Flüchtlingsfamilien. - © Gymnasium St. Michael
Beim Begegnungscafé: Der Flüchtlingsarbeitskreis der Schulen St. Michael und die Flüchtlingsfamilien. | © Gymnasium St. Michael

Paderborn Irakische Familie verlässt Paderborn - aus Verzweiflung

Trotz guter Integration: Einer alleinerziehenden Mutter fehlt die Kraft, um weiter zu kämpfen. Der Flüchtlingsarbeitskreis St. Michael verabschiedet sich von Rana Al Rahil und ihren Kindern

18.07.2018 | Stand 18.07.2018, 17:21 Uhr

Paderborn. Eine irakische Familie wird aus Paderborn zurück in ihre Heimat gehen. Das habe die alleinerziehende Mutter Rana Al Rahil nun gemeinsam mit ihren drei Kindern schweren Herzens entschieden, schreibt der Flüchtlingsarbeitskreis der Schulen St. Michael in einer Presseinformation zum jüngsten Flüchtlingscafé. Der Mutter fehle mittlerweile einfach die Kraft, um weiter für ein Leben in Deutschland für ihre Kinder und sich zu kämpfen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group