Rückblick: Ende Mai bekam der Paderborner Dom zwei neue Glocken. - © Christian Weische
Rückblick: Ende Mai bekam der Paderborner Dom zwei neue Glocken. | © Christian Weische

Paderborn Probelauf: Paderborner Domglocken läuten wieder

Am Donnerstag und Freitag wird das neue Geläut gestimmt und erklingt den ganzen Tag über

Birger Berbüsse

Paderborn. So manch einer wird sie schon gehört haben: Die Paderborner Domglocken läuten wieder. An diesem Donnerstag und Freitag, 12. und 13. Juli, wird das neue Geläut intoniert. Dazu  erklingen die insgesamt acht Glocken im Domturm den ganzen Tag über immer mal wieder. Bei den Intonierungsmaßnahmen gehe es unter anderem darum, den passenden Beginn sowie den richtigen Winkel des Schwingens der Glocken zu bestimmen, sagte Dompropst Monsignore Joachim Göbel auf NW-Anfrage. Auch werde überprüft, ob die Klöppel eventuell höher oder tiefer gehängt werden müssen. Erstes Läuten während der Markttage Die Intonierung soll am Freitag abgeschlossen werden. Das erste offizielle Läuten der Domglocken ist dann im Rahmen der Paderborner Markttage am Samstag, 21. Juli, von 16 bis 17 Uhr zu hören. Die größte Glocke, "Jesus Christus - unser Friede", wird außerdem während der gesamten Liboriwoche über täglich um 13 Uhr einzeln zu hören sein, kündigte Dompropst Göbel an. Ende Mai waren die beiden neuen Glocken in den Domturm gehievt worden, wo sie nun mit den bestehenden sechs Glocken ein neues Geläut bilden. Wegen der Arbeiten hatten die Glocken fast ein ganzes Jahr lang geschwiegen.

realisiert durch evolver group