0
Vorstand und Gewählte: Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat des Spar- und Bauvereins Paderborn wurden Hubert Böddeker (3.v.l.), Paul Knocke (l.) und Ernst Warsitz (r.) wiedergewählt. Vorstandssprecher Thorsten Mertens (2.v.r.) und Vorstandsmitglied Hermann Loges (2.v.l.) erläuterten den Lagebericht für 2017. - © SPAR-UND BAUVEREIN PADERBORN/FLÜTER
Vorstand und Gewählte: Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat des Spar- und Bauvereins Paderborn wurden Hubert Böddeker (3.v.l.), Paul Knocke (l.) und Ernst Warsitz (r.) wiedergewählt. Vorstandssprecher Thorsten Mertens (2.v.r.) und Vorstandsmitglied Hermann Loges (2.v.l.) erläuterten den Lagebericht für 2017. | © SPAR-UND BAUVEREIN PADERBORN/FLÜTER

Paderborn Spar- und Bauverein: Skepsis gegen Quotierungen von sozialem Wohnungsbau

orstandssprecher Thorsten Mertens nennt die Nachteile einer 
Wohnungsbaugesellschaft. Die Mietpreisbelastung sei in Paderborn nicht gestiegen

12.07.2018 | Stand 10.12.2018, 14:44 Uhr

Paderborn. Die aktuellen wohnungspolitischen Themen Paderborns bestimmten die Vertreterversammlung des Spar- und Bauvereins Paderborn. Wirtschaftlich schloss die Genossenschaft das vergangene Jahr erfolgreich ab. Vorstand und Aufsichtsrat werteten dies als Zeichen großer Kontinuität: In diesem Jahr feiert der Spar- und Bauverein Paderborn den 125. Jahrestag seiner Gründung.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group